Navigation:
am 22. August 2017

Multiversum - der Konsolidierungsprozess läuft

Peter Pinka - GRÜNE: Zügig die nächsten Schritte tun!

"Der letztes Jahr gestartete Verkauf für das Multiversum brachte leider nicht das erwartete Ergebnis für die Stadtgemeinde Schwechat, die Anbote lagen unter den klar formulierten Mindesterwartungen" fasst GR Peter Pinka, Fraktionsobmann der GRÜNEN, die Situation zusammen.

Unabhängig davon läuft innerhalb der Multiversum-Gesellschaften weiter wie geplant ein umfassender Konsolidierungsprozess. Das eingesetzte externe ExpertInnen-Team macht seine Arbeit gut, wie auch die Einmietung des Fliplab zeigt.

"Wir haben uns als Stadt das Ziel gesetzt, bis Ende 2018 das Multiversum zu verkaufen. Deshalb müssen wir nun zügig weitere Schritte setzen, um dieses Ziel nicht aus den Augen zu verlieren", so GRÜN-GR Pinka und meint Richtung möglicher Käufer: "Aber verscherbeln um jeden Preis werden wir die Halle sicher nicht. Wir steigen jetzt in eine weitere Phase ein, bleiben aber wie geplant auf Kurs. Dass verschiedene Verkaufsmodelle - wie "Share Deal" oder "Asset Deal" möglich sind, wurde ja schon voriges Jahr fixiert."

Und GR Pinka weiter: "Ich verstehe auch die Ungeduld vieler Schwechater, die den Verkauf endlich erledigt sehen wollen. Auch ich bin für eine rasche Lösung und appeliere an alle Beteiligten, alles zu tun um, den engen Zeitplan  einzuhalten. Das schafft uns den nötigen Freiraum, um sich endlich den dringenden Angelegenheiten der SchwechaterInnen voll widmen zu können".