Navigation:
am 13. Oktober

Gesundheitsver­sor­gung ist oberste Priorität

Simon Jahn - GRÜNE fordern Rückkehr zu konstruktiven Gesprächen zum PVZ

"Für die GRÜNEN war von Anfang an die Mithilfe der Stadtgemeinde bei der Etablierung eines Primärversorgungszentrums in Schwechat im Fokus unserer Bemühungen. Die medizinische Versorgung mit kassenärztlichen Leistungen ist für uns oberste Priorität in unserer Stadt", umreißt der GRÜNE Stadtrat Simon Jahn die Ausgangslage.

STR Simon Jahn ist seitens der Stadtgemeinde Mitglied des Projekt- und Verhandlungsteams und zeigt sich verwundert über die derzeitige Situation: Ärzte und Bürgermeisterin richten einander ihre Befindlichkeiten über die Medien aus. Einzelne Details aus den Verhandlungen (die sehr konstruktiv begonnen haben) jetzt - aus dem Zusammenhang gerissen - medial zu verbreiten, bringt uns einem Primärversorgungszentrum (PVZ) nicht näher.

STR Jahn beharrt darauf: "Bei diesem so wichtigen Thema für die Bevölkerung können sich die Schwechater ein Höchstmaß an Professionalität und Verantwortungsbewusstsein erwarten. Wir GRÜNE fordern deshalb alle Beteiligten auf, an den Gesprächstisch zurück zu kehren. Rasch und vorbehaltlos."

Verfrühte Plakatankündigungen der SPÖ waren für das Projekt wohl ebenso wenig hilfreich wie ein plötzliches "Zurückrudern" der Betreiber. Auf ihren Wunsch hat die Stadtgemeinde Schwechat einen - mit den Betreibern akkordierten - Grundsatzbeschluss gefasst. Letzthin zählt für uns und die Bevölkerung nur das Ergebnis: Wo wird welche medizinische Leistung zu welchen Öffnungszeiten angeboten?

"Nach wie vor gilt es, ein gutes Ergebnis für die Bevölkerung zu erreichen. Wir erwarten von allen Beteiligten eine sofortige Wiederaufnahme der Gespräche und stehen für eine rasche Lösungsfindung nicht nur bereit, sondern wir werden sie aktiv voranzutreiben versuchen!" mahnt der GRÜNE Stadtrat Simon Jahn einmal mehr Besonnenheit und Verantwortung ein.