Navigation:
am 12. Dezember 2018

Budget 2019: SCHWECHAT wird GRÜNER

Peter Pinka - Investitionen für mehr Lebensqualität

In der Dezember-Sitzung des Schwechater Gemeinderats wurde der Voranschlag 2019 mit einem Gesamtvolumen im Ordentlichen und Außerordentlichen Haushalt von 87,47 Millionen Euro beschlossen. Der GRÜNE Klubobmann Peter Pinka zeigt sich zufrieden: "Der Schuldenberg wird von Jahr zu Jahr kleiner und trotzdem werden wir in Schwechat auch 2019 wieder hohe Investitionen tätigen! Gleichzeitig wird Schwechat auch grüner. Wir freuen auf die großen Projekte wie den Neubau einer modernen Volksschule am Frauenfeld, aber auch auf die vielen - im Voranschlag inkludierten - "kleinen" Projekte, die zur Verbesserung der Lebensqualität dienen!"

"Ganz vorweg ist vor allem die Entwicklung des Schuldenstandes trotz der vielen Investitionen erfreulich" so GR Pinka. "Auch wenn es die Opposition nicht hören will: Die Kennzahlenanalyse zeigt, dass die mittlere Verschuldungsdauer schon unter 8 Jahren liegt. Bevor die Grünen an die Regierung gekommen sind, war diese auf bis zu 32 Jahre angestiegen."

Die meisten Investitionen sind, wie schon in den letzten Jahren, für die Sanierung der Wasser- und Abwasserleitungen oder für die Sanierung von Gemeindewohnungen und Gemeindewohnhäusern erforderlich. Ein Schwerpunkt wird 2019 aber auch wieder in der Kinderbetreuung liegen. In den Kindergärten Römerstraße, Ehbrustergasse und auch am neuen Brauereigelände werden insgesamt 1,5 Mio Euro investiert

Erfreut sind die GRÜNEN auch, dass zwar die Opposition dem Budget nicht zustimmte, aber den zur Finanzierung der Projekte erforderlichen Darlehensaufnahmen in Höhe von 5,6 Millionen zustimmte. Insgesamt wird auch heuer wieder der Schuldenberg verkleinert, und zwar um weitere 2,5 Millionen Euro.

Als weiteres Projekt zur Erhöhung des Lebensqualität ist die "Grünspange Frauenfeld" zu nennen. Mitten im Stadterweiterungsgebiet wird eine neue Parkanlage für die neuen und alten Bewohner errichtet. Auch Möglichkeiten zum Gärtnern wird es geben.

Nicht zuletzt weist GR Pinka nochmals auf die neue Volksschule am Frauenfeld hin. "Nachdem viele Jahrzehnte im Schulbereich verschlafen wurden, sind wir Grüne stolz auf den Neubau einer neuen und modernen Volksschule, die alle Stückeln spielt. "